Zerstören

Ich verstehe es nicht... Bin ich einfach nur zu dumm um mein Glück zu erkennen, oder zu kaputt um es anzunehmen?
Egal was es ist... es muss aufhören!
So kann das schließlich nicht weitergehen. Im ersten Moment bin ich noch auf Wolke 7 und kaum stehe ich ihm gegenüber - BUM! - werfe ich alles über den Haufen und tue, als wären wir wieder nur die Freunde, die wir bis dato waren.
Es ist gemein. Falsch. Verletztend... Ich tue damit nicht nur mir weh, sondern besnders dem Menschen, der mich liebt.
Ich stehe meinem eigenen Glück im Wege.
Sowas ist doch nicht normal! Jeder andere schafft es doch auch!
Ich meine, wie sehr muss man sich selbst hassen, um sich nicht das Glück zu geben, was man doch eigentlich verdient?
Oder verdiene ich es nicht?
Bin ich doch ein schlechter Mensch?
 Gneau jetzt bin ich genau die Art von Frau, die ich nie sein wollte. Die ich selbst immer verurteile und als schlecht, falsch und ungerecht bezeichne. 
Ich verstehe mich selbst nicht.... Doch nun kann ich nicht mehr zurück... Ich würde es nur wieder vermasseln, ihm noch einmal weh tun. Das kann ich nicht verantworten!
ich hab es zerstört, nun geht es daran die Scherben wieder aufzuheben und weiter zu machen.
Irgendwann wird es sicher klappen.
Ich darf es nur nicht wieder zerbrechen.

13.2.16 14:57

Letzte Einträge: Aus der Vergangenheit, Immer der eine Fehler, Neu Beginn, Neu und Herzförmig, Die Zeit verging

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(13.2.16 14:50)
Ich bin mir sicher, er wird das verstehen, wenn du mal mit ihm offen darüber sprichst, dass du das Gefühl hast, dir selbst ihm Weg zu stehen.
Und vielleicht wird ers auch sehr süß finden. (Könnt ich nachvollziehen)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen